straight outta bambi.

zehntausend schritte soll man täglich gehen, wenn man irgendwelchen studien und personen glauben möchte, die ahnung haben. um der bewegung selbst willen, aber auch zum besseren wohlbefinden, um depression und altersdemenz und diabetes und bluthochdruck vorzubeugen oder sonstige beschwerden zu lindern. weil ich die letzten wochen und nächsten monate die meiste zeit sitzend am schreibtisch verbrachte bzw. verbringen muss, versuche ich besagte schrittzahl irgendwie in meinen tag zu quetschen. gar nicht so einfach!

unlängst führte mich mein morgendlicher spaziergang nach ludwigshafen-rheingönheim, wo ich ganz spontan einen kleinen abstecher in den wildpark machte. dort hat es mir nicht nur sehr gut gefallen, weil ich dort die einzige besucherin war, sondern – awww! – auch wegen der tiere, die sich dort zum teil frei durch den park bewegen dürfen. straight outta bambi, yo!

View this post on Instagram

straight outta bambi. #isitfictionanimals

A post shared by Julia Kleiner (@isitfiction) on

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.