ZWEIUNDDREISSIG

Renate wünscht mir alles Liebe zum doppelten Sechzehnten. Danke, antworte ich. 32 ist viel besser als 16! Und sehr viel entspannter. Weil ich ins Bett gehen kann, wann ich will (und am nächsten Morgen selbstbewusst alle Konsequenzen trage). Weil ich Kritik und Rückschläge zunehmend weniger persönlich nehme, sondern als Erfahrung in mein Rucksäckle packe. Weil ich zwar kein Auto, aber einen Führerschein und eine Carsharing-Kundenkarte habe, um auch mal kurzfristig die Flucht zu ergreifen, wenn mir zuhause die Decke auf den Kopf zu fallen droht. Weil es total egal ist, was andere denken und sagen, über mich, meine Entscheidungen, meine Wege und Umwege. Weil ich mich über jede Lachfalte, jedes neue graue Haar, jedes zusätzliche Jahr freue.

Ein paar Baustellen gibt es natürlich noch, auch in Zukunft. Logo. Diesen konstanten Work-in-Progress-Zustand, den mag ich.

[313029 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.